Sportbootführerschein

Allgemeine Informationen zum SBF SEE

Der amtliche Sportbootführerschein See ist erforderlich zum Führen von Sportbooten mit einer Antriebsleistung ab 15 PS / 11,03 kW auf allen Seeschifffahrtsstraßen. Der Geltungsbereich dieses Scheines umfasst die inneren Seegewässer (3-sm-Zone) bis hin zur Grenze der Territorialgewässer in Nord- und Ostsee. Der Sportbootführerschein See ist international anerkannt und wird in fast allen Ländern für das Führen einer Yacht gefordert.

Die praktische Ausbildung und der theoretische Unterricht finden in Schaprode statt und unterteilen sich in einen Theorieteil mit den Schwerpunkten Führerscheine, Navigation, Kollisionsverhütungsregeln, Betonnung, Seeschifffahrtsstraßenordnung, Leuchtfeuer, Einführung in die Navigation, Kartenarbeit, Wetterkunde und Seemannschaft, sowie einen praktischen Motorteil. Vorkenntnisse sind für den SBF See- Kurs nicht erforderlich, die Prüfung (Theorie und Praxis) kann zum Kursende abgelegt werden. Die theoretische Prüfung wird dabei in Stralsund abgelegt.
Es ist möglich, die Ausbildung für den SBF See in Kombination mit dem SBF Binnen als Kompaktkurs zu absolvieren.

 

Kurzfristige, witterungsbedingte Änderungen/Absagen behält sich Wikingsurf vor.(siehe AGB)